Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

0301

Schrödingers Katze


Martin und Magdalena waren die Protagonisten einer Liebesgeschichte. Der Autor tat sich schwer, sich ein Ende auszudenken, denn man kann Liebesgeschichten eigentlich eh nur beschissen beenden. Entweder es sterben alle, oder alle leben glücklich bis in alle Ewigkeit weiter. Da beides ziemlich langweilig ist, stiegen Martin und Magdalena einfach zu Schrödingers Katze in die Kiste und ihr Schicksal blieb auf ewig im Dunkeln. Leider starb die Katze beim Öffnen der Kiste. Aber wahrscheinlich war sie ohnehin schon tot, da das Gedankenexperiment inzwischen ja auch schon locker 80 Jahre alt war. So lange überlebt keine Katze. Erst recht nicht in einer Kiste.
Die beiden jedoch machten die Kiste zu und entzogen sich der Logik dadurch bis auf weiteres, damit niemand mehr über sie erzählen konnte, ohne sich dabei selbst in unentwirrbare Widersprüche zu verwickeln.
Und wenn sie gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0