Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

1114

Aurich könnte kotzen. Während des ganzen Tages keine Lungenbrötchen. Er versteht nicht, wo das Problem ist. Hat die Keblatt Sand in der Muschi? Als er sie fragte, Und wenn man die Kippen danach einsammelt? pampte die Alte ihn so an, dass das kein Unterschied macht. Wenn die blöde Kuh denkt, dass er sich während der ganzen scheiß Zeit keine anzündet, hat sie sich geschnitten. Er ist Raucher, leidet unter einer Sucht, da kann sie nicht mit so einem Scheiß ankommen. Lucas fickt das genauso an. Ist das ein Piss, Alder, die Alte hat doch echt ne Macke, sagt er und rotzt laut auf den Boden. Aurich bewundert, was das mal wieder für eine lange Line ist, wie als hätte wer ordentlich abgespritzt. Das schafft nur Lucas. Jetzt geht Aurich das Abspritzen nicht mehr aus dem Kopf, wäre das schön, wenn er sich jetze einen über die Alpen schleudern könnte. Er merkt schon richtig, wie er oberhalb der Gürtellinie blutleer und seine Unterhose zum Zelt wird. Gut, dass er ne Baggy anhat. Ich werd trotzdem rauchen, sagt Aurich, der sich schnell, wie er findet, auf andere Gedanken bringen sollte, Das kann die vergessen, dass ich die ganze Zeit an meinen Fingern rumkaue und blöd durch die Gegend latsche.

Auf einmal sieht Aurich Keblatt an sich vorbei flitzen und ihm geht der Arsch auf Grundeis; jetze macht sie ihn bestimmt zur Sau wegen dem, was er gerade gesagt hat. Doch dann stellt sie sich gar nicht vor ihm, sondern vor Lucas und sieht dabei so richtig angefressen aus, Sag mal, geht dir jedwedes Gefühl für Anstand ab? Hast du nicht mal ein rudimentäres Verständnis von Achtung? Aurich versteht gar nicht, was hier gerade abgeht. Lucas auch nicht. Hä, watt denn, ick hab doch ja nich jerocht! Tatsächlich, du hast so etwas nicht, sagt die Keblatt, Was frage ich dich überhaupt. Heb' dir dein Sputum für die Bushalte auf, wo du jeden Nachmittag breitbeinig nach der Schule rumhängst, und hör auf, die Lagerstraße vollzurotzen! Damit entwertest du nicht nur die Opfer, die hier lang marschiert sind, sondern du rückst auch die ganze Klasse in ein zweifelhaftes Licht! Meine Fresse, hat die Alte ihre Tage, oder was? wundert sich Aurich. Lucas ist jetze richtig angepisst und stöhnt, Ja, is ja jut, Alter! Nicht Alter, sondern Alte, sagt Keblatt mit einem ekelhaft arroganten Blick und zischt wieder ab. Einen kurzen Moment sagt niemand was. Irgendwie hat diese Situation gerade Aurich den Wind aus den Segeln genommen. Und Lucas ebenso, weil, der sagt ja auch nix. Dann aber schüttelt er den Kopf und sagt, was Aurich sich auch schon gedacht hat, Die Alte muss mal wieda ordentlich jeknallt werdn."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0