Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

0523

Spätestens jetzt hätte aber eine Möwe schreien müssen

 

Irgendein Samstag im Januar 2015.

 

Kein Mensch an der Rezeption. Zum Glück. Ich ziehe meine nasse Mütze vom Kopf, stelle meinen Rucksack und die Kühltasche auf den ornamentierten Teppich und warte. Aus einem leisen Radio singt Elton John. Der Tresen ist aus Marmor. Ein Prospekthalter zeigt mir, wie Wustrow im Sommer aussehen kann. Komisch, dass wir nie bei Sonnenschein hier waren. Daneben eine Schale kleiner Bonbons. Ich blicke mich kurz um, nehme ein paar, lasse sie knisternd im Schlitz meiner Manteltasche verschwinden. Darin eine verbogene Wunderkerze. Sie ist nicht abgebrannt. Silvester war kein Silvester. Eine junge Frau in dunkelblauer Hotel-Uniform mit zahnfleischfarbenem Halstuch kommt auf mich zu. Ihre Haare sind zu einer blondbraunen Tolle aufgeföhnt. Ein stark geschminkter Wimpernkranz umrandet ihre Augen. „Bitteschöün?“ meckpommt sie. Ich sage meinen Namen, unterschreibe und nehme lautlos den Zimmerschlüssel in die Hand. „Angenehmen Aufenthalt“, flötet die Wimpernfrau, „I’m still standing better than I ever did“, prahlt Elton John.

 

Ich habe das Zimmer 32. Unser Zimmer. Doppelzimmer. Passt ja. Das Zimmer riecht nach warmem Teppich. Nach Fußbodenheizung und Staubsauger. Im Fensterrahmen graue Regenschraffierungen. Sie verwischen den Blick zu den ersten Dünen hinter den Häusern. Ich kippe das kalte Glas gegen meine Stirn, halte den Fenstergriff fest in der Hand. Von links und rechts greift mir der Ostseewind in die Rippen. Irgendwo schlägt das Seil einer losen Wäschespinne in metallischem Takt gegen den Pfahl. Unbeblätterte Bäume rauschen nah, Wellen fern. Möwen höre ich keine. Es ist, als hätte Wustrow ein eigenes Marketing-Team, das sich je nach Wetterlage um die Geräuschkulisse, den Salzgehalt in der Luft und wahlweise um Schön- oder Scheißwetter-Statisten kümmern. Spätestens jetzt hätte aber eine Möwe schreien müssen. Stattdessen ein dumpfes Schiffshupen. Wenigstens auf den Tourismus ist noch ansatzweise Verlass.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Marchelle Steve (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:12)


    This piece of writing will help the internet people for setting up new blog or even a blog from start to end.

  • #2

    Bethany Coombs (Samstag, 04 Februar 2017 21:25)


    If you are going for best contents like I do, simply pay a visit this web site everyday as it presents feature contents, thanks

  • #3

    Dia Claro (Sonntag, 05 Februar 2017 14:51)


    Appreciating the time and energy you put into your blog and in depth information you offer. It's great to come across a blog every once in a while that isn't the same out of date rehashed material. Excellent read! I've saved your site and I'm including your RSS feeds to my Google account.

  • #4

    Javier Bushong (Sonntag, 05 Februar 2017)


    Good blog post. I absolutely appreciate this website. Stick with it!

  • #5

    Lesli Cowgill (Dienstag, 07 Februar 2017 10:42)


    Hi there! I just wanted to ask if you ever have any issues with hackers? My last blog (wordpress) was hacked and I ended up losing several weeks of hard work due to no data backup. Do you have any solutions to stop hackers?

  • #6

    Catherina Mcqueeney (Dienstag, 07 Februar 2017 16:14)


    I know this web page presents quality dependent articles and extra information, is there any other site which offers such stuff in quality?

  • #7

    Lloyd Volk (Dienstag, 07 Februar 2017 16:32)


    Can I simply say what a comfort to uncover somebody that really knows what they are talking about online. You certainly understand how to bring an issue to light and make it important. More and more people need to read this and understand this side of your story. I can't believe you're not more popular because you certainly have the gift.

  • #8

    Belkis Dudek (Mittwoch, 08 Februar 2017 11:06)


    Thanks for your marvelous posting! I really enjoyed reading it, you happen to be a great author. I will be sure to bookmark your blog and may come back down the road. I want to encourage that you continue your great work, have a nice morning!