Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

0503

Die Art, wie das Parfum ihren Eigengeruch veränderte


Ihr iPhone fiel runter, die Rückseite kaputt, ein feiner Splitter in ihrem Daumen. Es tat kurz weh, blutete leicht und veränderte ihr Leben. Zwar hatte sie schon vorher die rosige Haut am Morgen bemerkt, den klaren Blick auf die Dinge, den heißen Sex, den sie immer dann hatten, wenn sein iPhone auf deinem Nachtisch, ihres am Fußende lag. Aber jetzt, da ein hautfarbenes Pflaster den unbemerkt gebliebenen Splitter verbarg, erreichte ihr Leben ein ungeahntes Upgrade. Der Kongress in Nizza, ihr grader Gang auf den Heels, das Plus auf dem Konto, die Art, wie das Parfum ihren Eigengeruch veränderte. Einladungen ins Borchardt. Neue Nachbarn, kinderlos.

Die Wolken rissen auf, die Sonne warf gelbe Schleifen an die Wände. Sie wurde so glücklich, blickte zufrieden in den Spiegel, jetzt, da alles gut war. Als er abends mit pelzigem Blick zwischen ihren Beinen aufschaute, grinste und zum Nachttisch griff, wusste sie, dass es richtig war. Sie standen jetzt auf der anderen, einer besseren Seite und da war es auch nichts Besonderes, sich ein iPhone in den Arsch stecken zu lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0