Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

0128

Schifoahrn


Die Wintersportwelt bebte. Entgeistert fragte der Sportmoderator, was denn da passiert sei: Marcel Hirscher statt am Podest weit abgeschlagen, irgendwo unter „ferner liefen“, zwischen Nationen ohne Schnee. Hirscher antwortete schulterzuckend: „Schlecht schig’foahrn.“ Er sagte das, als hätten Weltbeben immer so logische Hintergründe. Wahrscheinlich stimmt das sogar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0