Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

0109

Tempelberg

Ein etwas älteres, sehr christliches und sehr deutsches Paar erfüllte sich zum ersten Mal im Leben einen Traum und reiste nach Israel. Die Sehenswürdigkeiten waren so zahlreich wie die bewaffneten Soldaten auf den Straßen. Das Klima, wie immer, heiß und nervös.  Die Menschen freundlich, aber auch nervös. Am zweiten Tag hatten die beiden bereits zwanzig Metalldetektoren passiert. Wohin sie auch gingen, schlugen sie sich die Zehen an den verhärteten Fronten.
Als sie den Tempelberg erklommen (Metalldetektor einundzwanzig), waren die Füße in den Schuhen geschwollen und sie trugen nicht einmal mehr Kaugummi-Papier bei sich, vorsichtshalber. Sie versuchten trotzdem, den Ausblick zu genießen. Schließlich hielt die Dame aber dem unbehaglichen Klima nicht mehr Stand, sie schüttelte resignierend den Kopf und sagte: Nur Jesus kann hier noch helfen! Und sie glaubte fest daran. Ihr Mann nickte und machte ein paar Fotos.
Oder die Amerikaner, sagte er dann. Und er glaubte auch fest daran.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0