Foto: Dina Lucia Weiss
Foto: Dina Lucia Weiss

Zu Gast im Mai

17-05 | Philipp Röding

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Dezember

16-12 | Jürgen Bauer

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Oktober

16-10 | Didi Drobna

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im September

16-09 | André Patten

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Mai

16-05 | Valentin Moritz

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im März

16-03 | Elias Hirschl

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

Zu Gast im Februar

16-02 | Markus Mittmansgruber

> zur Biografie

> zum online-KLISCHEE

3 - Delfina: Der Stahl

Nur Klara blieb sitzen, wo sie war. Nicht einmal die Sektflöte in ihrem Fuß zitterte. Die Klara hatte den Jerry längst schon entmachtet und ihre Haut schien unter Jerrys Hand kalt zu werden und Stahl. Es tut mir mehr weh als dir, hat Jerry zwischen den Schlägen immer wieder gesagt, und ich wusste, dass er nicht log, sondern tatsächlich vor Schmerzen weinte. Der Stahl würde sich auf ihrem Rücken grün und blau färben, denn ihr schönes Gesicht brauchte er unversehrt für seine Shows. Das Publikum, das ihn gut bezahlte dafür, gierte und geierte nach dem Anblick, der sie ihm war, und ihr jetzt an Jerry adressiertes Gelächter hatte Klara jahrelang an den Gaffern trainiert und perfektioniert. In ihrer Nummer musste sie mit Messern nach mir werfen, die ich auf eine Drehscheibe gespannt mich nicht rühren konnte, und das Publikum war erregt von Klaras armloser Wurfsicherheit und meinem Mut, doch vor allem von der Armlosen Wurfsicherheit.

 

> Kegele

Kommentar schreiben

Kommentare: 0